Unsere Leistungen für Sie

 

INTERGREEN Sicherheitsmanagement

Das Intergreen Sicherheitsmanagement ist in Kooperation zwischen der INTERGREEN AG und der Science to Business GmbH - Hochschule Osnabrück entwickelt worden. Es ist ein Konzept für ein Sportanlagen-Sicherheitsmanagement, welches Betreiber von Sportanalgen im Freien unterstützt die Verkehrssicherheit zu überprüfen. Eine Sportanlage im Freien sollte nach § 823 BGB nicht nur verkehrssicher angelegt, sondern entlang des gesamten Lebenszyklus in einem verkehrssicheren Zustand gehalten werden. Regelmäßige Inspektionen helfen dabei die Verkehrssicherheit einer Anlage sicher zu stellen.

Dienstleistungsmodule des INTERGREEN Sicherheitsmanagements

1. Jahreshauptinspektion

Die Jahreshauptuntersuchung ist eine Inspektion des INTERGREEN Sicherheits­managements, welche, mit einfachen Prüfwerkzeugen als intensive Sicht- und Funktions­prüfung von dem INTERGREEN Sicherheitsmanagement durchgeführt wird. Der jährliche Turnus ergibt sich aus der Dokumentation der Verkehrssicherungspflicht. "Regelmäßig wiederkehrende Prüfungen müssen mindestens jährlich erfolgen. Festgestellte sicherheitstechnische Mängel sind zu beheben." (§ 11 GUV-V A1). Der Sachkundige, der diese Inspektion durchführt, sollte mindestens ein qualifizierter Prüfer sein. Eine entsprechende Ausbildung wird. z.B. von der Professional School der Hochschule Osnabrück angeboten. In Zweifelsfragen sind öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige für den Sportplatzbau zu Rate zu ziehen.


2. Sportgeräte-Inspektion

Die Sportgeräte-Inspektion ist eine Fachinspektion mit Überprüfungen der Standfestigkeit und Festigkeit von Toren. Durchgeführt wird sie alle drei Jahre, jedoch nicht in dem Jahr, in dem die Ingenieurbauwerke-Inspektion Anwendung finden. Bei dieser Inspektion werden im Gegensatz zur Jahreshauptuntersuchung einfache Prüfwerkzeuge eingesetzt, so dass z.B. die Standsicherheit und Festigkeit von Toren überprüft wird oder die Ab-/Ausreißfestigkeit der Sportgeräte. Soweit notwendig, sind Gründungen zu prüfen. Darüber hinaus sind sämtliche Funktionsteile und Verankerungen von Bauteilen in die Inspektion einzubeziehen.


3. Ingenieurbauwerke-Inspektion

Die Ingenieurbauwerke-Inspektion ist eine detaillierte Fachinspektion. Stand der Technik sind hier zerstörungsfreie Prüfverfahren für die Überprüfung der Standsicherheit im Bereich von bautechnischen Prüfungen von Flutlichtmasten (vgl. Abb. 8). Hierbei werden individuelle Windlastberechnungen erstellt, unter Berücksichtigung der Anbauteile, auf deren Basis die Tragwerke windidentisch geprüft werden. Die Reaktion auf die Belastungsprüfung wird anhand von Kraft-Wege-Diagrammen messtechnisch aufgezeichnet und zur Dokumentation des Anlagezustandes und zum Nachweis der Verkehrssicherungspflicht verwendet.

Typische Schwachstellen bei Masten ergeben sich im Be­reich des abgesetzten Mastes, der Mastklappe, dem Erdübergang und der Fundamente. Bei der Prüfung wird eine Kraft simuliert, die der Wind auf ein Mastsystem ausübt. Dabei wird das Mastsystem mit einer vorher errechneten Kraft langsam zunehmend belastet. Gleichzeitig wird die Auslenkung des Mastes gemessen und in einem Kraft-Weg-Diagramm grafisch wiedergegeben. Während der Prüfung wird das Be- und Entlasten sowie die Auslenkung des Mastes überwacht, so dass Fehler im Mast festgestellt werden können. Damit das Mastsystem in vollem Umfang geprüft wird, ist es in zwei Achsen jeweils auch Druck und Zug belastet werden.


4. Wöchentliche Sichtprüfungen und monatliche Funktionsprüfungen

Diese Inspektion wird in der Regel durch die Personen vor Ort durchgeführt. Dies können der Platzwart, der Sportlehrer oder der Übungsleiter sein. Diese Personen sollten geschult werden, um die Grundlagen zur Durchführung einer eigenständigen wöchentlichen Sichtprüfung und monatlichen Funktionalprüfung sicher zu beherrschen. Die Professional School der Hochschule Osnabrück bietet Weiterbildungen zur wöchentlichen Sichtprüfung und monatlichen Funktionsprüfung einer Sportanlage im Freien an. Teilnehmer lernen in diesem Seminar, wie sie ein Sicherheitsmanagement für Sportanlagen im Freien organisieren und durchführen können. Zur Information lege ich Ihnen den Seminarhinweis bei. Eine Anmeldung ist möglich unter https://www.ps-os.de/seminare/sportplatzmanagement.html

Kontakt

INTERGREEN AG

INTERGREEN Sicherheitsmanagement

Am Gabelacker 11
60433 Frankfurt am Main

Telefon (0 69) 53 09 03-50
katthage@intergreen.de